Information

Corona-Virus/COVID-19

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen Überblick über aktuelle Informationen zum Corona-Virus, Verhaltensregeln in unserer Praxis, Informationen zu Corona-Abstrichen sowie Informationen zur Impfung.

Bitte wählen Sie ein Thema aus, über das Sie mehr erfahren möchten:

Kostenfreie Corona-Tests

Infektionssprechstunde & PCR-Abstriche

Impfung in unserer Praxis, Impfausweise und digitales Impfzertifikat

Allgemeine Informationen zum Corona-Virus

Allgemeine Verhaltensregeln in unserer Praxis

Telefonische Anmeldung

Bitte melden Sie sich bei Verdacht auf eine Infektion oder vor Ihrem Besuch für einen Corona-Test telefonisch an. Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail, falls Sie uns nicht erreichen.

Videosprechstunde

Wir bieten eine Videosprechstunde an, die eine medizinische Beratung ohne persönlichen Kontakt erlaubt. mehr erfahren

Maskenpflicht

Bitte tragen Sie beim Betreten unserer Praxis unbedingt eine medizinische Maske (FFP2- oder OP-Maske) und halten Sie ausreichend Abstand zu anderen Personen.

zurück

Kostenfreie Corona-Tests

Aufgrund der jetzt zunehmenden Impfungen und dem damit verbundenen Zeit- und Personalaufwand können wir Ihnen zurzeit keine Corona Schnellteste mehr anbieten. Wir informieren Sie hier, wann wir wieder Tests anbieten. Weitere Anbieter finden Sie unter: https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-buergerservice/corona-schnelltests/

Häufige Fragen zu den kostenfreien Corona-Tests

Wie schnell erhalte ich das Testergebnis?

Das Ergebnis liegt nach etwa 20 Minuten vor. Da der Raum in unserer Praxis begrenzt ist kann es sein, dass wir Sie bei größerer Nachfrage darum bitten müssen, vor der Praxis oder in Ihrem Auto zu warten.

Was sagt das Testergebnis des Schnelltests aus?

Der Schnelltest ist nicht so genau wie ein PCR-Test im Labor. Er sagt jedoch bei negativem Ergebnis aus, dass man an diesem Tag wahrscheinlich nicht ansteckend ist. Sollte der Test positiv ausfallen, muss anschließend ein PCR Test im Labor gemacht werden. Bis zu diesem Ergebnis muss man sich dann in Quarantäne begeben.

Wie erhalte ich mein Test-Ergebnis?

Der Test wird in unserer Praxis von einer medizinischen Fachangestellten durchgeführt. Daher erhalten Sie Ihr Ergebnis in schriftlicher, zertifizierter Form.

Steht der Test nur bestehenden Patienten der Praxis zur Verfügung?

Nein. Der „Bürgertest“ steht allen Personen offen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin über unser Online-Tool.

Wo wird der Abstrich für den Corona-Test genommen?

Der Abstrich wird im Nasenraum genommen.

Sollte ich mich für den Bürgertest oder die Infektionssprechstunde anmelden?

Bitte melden Sie sich zum Bürgertest an, wenn Sie nicht symptomatisch sind und lediglich eine Information benötigen, ob Sie am jeweiligen Tag hochansteckend sind, beziehungsweise einen Schnelltest vorlegen müssen. Dazu müssen Sie nicht Patient unserer Praxis sein. Bitte melden Sie sich zur Infektionssprechstunde an, wenn Sie Infektzeichen (z.B. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Durchfall, Schüttelfrost und Fieber) an sich beobachten. In diesem Fall nehmen wir in der Infektionssprechstunde einen Abstrich (PCR-Test). Hier melden Sie sich zur Infektionssprechstunde an. Das gilt nur für Patienten unserer Praxis.

zurück

Infektionssprechstunde

!!Nur für Patienten der Praxis!!

Bei Infektzeichen wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Durchfall, Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit, Schüttelfrost und Fieber melden Sie sich bitte hier zur Infektionssprechstunde an. Sie erhalten dann einen Termin, an welchem wir Sie beraten und einen genauen PCR-Abstrich nehmen.

Häufige Fragen zur Infektionssprechstunde

Wann liegt das Testergebnis vor?

Je nach Wochentag und Laborauslastung kann es unterschiedlich lange dauern, bis das Testergebnis vorliegt. In der Regel erhalten Sie Ihr Testergebnis am nächsten oder übernächsten Werktag.

Sollte ich mich für die Infektionssprechstunde oder für den Bürgertest anmelden?

Bitte melden Sie sich zur Infektionssprechstunde an, wenn Sie Infektzeichen (z.B. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Durchfall, Schüttelfrost und Fieber) an sich beobachten. In diesem Fall nehmen wir in der Infektionssprechstunde einen Abstrich (PCR-Test). Das geht nur, wenn Sie Patient unserer Praxis sind. Sind Sie nicht symptomatisch und benötigen lediglich eine Information, ob Sie am jeweiligen Tag hochansteckend sind, beziehungsweise, wenn Sie den Test zum Vorzeigen benötigen, vereinbaren Sie einen Termin für einen „Bürgertest“. In diesem Fall führen wir einen Schnelltest durch. Dafür müssen Sie nicht Patient unserer Praxis sein.

zurück

Impfungen in unserer Praxis

Stand 23.06.2021: Wir impfen fleißig, jedoch erhalten wir weiter nur begrenzte Impfstoffmengen besonders für Biotech. Wir arbeiten unsere Warteliste ab (siehe unten) Die Ärztinnen legen die Reihenfolge und den Impfstoff je nach Vorerkrankung und Alter fest. Wenn Sie auf unserer Warteliste stehen, melden wir uns bei Ihnen, wenn Sie dran sind. Bitte verzichten Sie auf Nachfragen und halten die Telefonleitungen frei. WIR melden uns!

Später soll es möglich sein, dass Sie sich über unsere Website einen Termin zur Impfung buchen können. Wann dies der Fall sein wird, können wir Ihnen aktuell leider noch nicht sagen, dazu müssen uns erst größere verlässliche Impfstoffmengen zugeteilt werden. 

Gerne vermerken wir Sie unverbindlich auf einer Warteliste, hier wird nach Alter und Schwere der Erkrankung sortiert werden. Für den Eintrag auf die Warteliste schreiben Sie uns gerne eine Email oder sprechen auf unseren Rezeptanrufbeantworter, um das Telefon zu entlasten.

Wenn wir in der Praxis impfen, benötigen wir:

1. Ihre Krankenversichertenkarte
2. Ihren Impfausweis (wenn nicht vorhanden stellen wir einen aus oder Sie erhalten eine Impfbescheinigung)
3. ein Aufklärungsmerkblatt vom RKI (je nach Impfstoff (!) hier herunterladen und ausdrucken / oder in der Praxis abholen kommen) 

RKI AUFKLÄRUNGSMERKBLATT mRNA Impfstoff von Biontec und Moderna

RKI AUFKLÄRUNGSMERKBLATT mRNA Impfstoff von Astrazeneca und Janssen

4. ZWEIMAL die Einwillungserklärung (hier herunterladen und zweimal ausdrucken und ausfüllen oder in der Praxis abholen kommen) 

EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG Covid Impfung 

 

Patienten über 60 Jahre können Termine für das Impfzentrum vereinbaren. Nach und nach werden weitere Jahrgänge Einladungen zur Impfung über das Impfzentrum per Post erhalten. Für Patienten mit bestimmten mittleren und schweren Vorerkrankungen sowie Pflegepersonen und Angehörige von Schwangeren (Priorisierungsgruppe 2 und 3) kann man sich auf eine Warteliste des Impfzentrums setzen lassen. (siehe Link zum Impfzentrum)

Die Termine für das Impfzentrum werden telefonisch (0800 116117-01) oder online vergeben: https://termin.corona-impfung.nrw/myracloud-blocked/.

Weitere Informationen zum Impfzentrum Viersen Dülken (Anreise, Abläufe…) finden Sie hier: https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-buergerservice/informationen-zum-impfzentrum/

 

Weitere Informationen zum Thema „Impfungen“ finden Sie auf den folgenden Seiten:

 

Denkanstoß zur Impfung mit Astrazeneka: mit Astra warten oder starten? (Von der DEGAM Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin)

Impfausweise und digitales Impfzertifikat

Alle Impfausweise (auch die weißen klappbaren) oder ausgestellten Impfzertifikate behalten ihre Gültigkeit. Für Reisen außerhalb von Deutschland kann ein internationaler Impfausweis nötig sein, diesen können wir für unsere Patienten ausstellen und die letzten Impfungen übertragen.
Ein digitales Impfzertifikat für die Covid-19 Impfung können wir voraussichtlich ab Mitte Juli ausstellen, genauerer Angaben dazu finden Sie dann hier an dieser Stelle oder in der Praxis.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Warum die RNA Impfung dein Erbgut nicht verändert (Youtube, Martin Moder, österreicherischer Molekularbiologe)

zurück

Allgemeine Informationen zum Coronavirus

Was ist das Coronavirus?

Seit Dezember 2019 sind beginnend in China inzwischen weltweit Fälle von Atemwegserkrankungen durch SARS-CoV-2 aufgetreten (Erkrankungsname: Covid-2019). Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nachgewiesen; eine Ansteckung ist bereits vor Beginn der Beschwerden möglich.

Nach einer Inkubationszeit von 2-14 Tagen können Beschwerden auftreten, die stark an eine Grippe oder eine Bronchitis erinnern, z. B. Fieber, Husten, Atemnot. Der Verlust des Geruchs- / Geschmackssinns tritt häufig auf.

 

Wie kann ich mich schützen?

  • Händehygiene: Hände regelmäßig waschen (insbesondere nach Naseputzen, Nießen, Husten, vor dem Essen…) mindestens 20 Sekunden mit Wasser und Seife.
  • Händedesinfektion nur wenn kein Waschbecken oder Seife verfügbar.
  • Nießen oder Husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Halten Sie 1,5 m Abstand von anderen Personen.
  • Tragen Sie Schutzmasken in öffentlichen Räumen und wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann. (Teils sind OP- oder FFP2-Masken vorgeschrieben)
  • Auf Händeschütteln verzichten.

 

Merkblätter zum Herunterladen

 

Weitere hilfreiche Informationen vom Hausärzteverband